Supervision

Supervision und Coaching

Ehrenamt und Professionalität ist kein Widerspruch. Unabhängig davon, ob eine Aufgabe als Beruf oder unentgeltlich und freiwillig übernommen wird: Das Tun sollte sinnvoll sein, die gewünschten Ergebnisse bringen und Freude machen.

Das ist aber nicht immer der Fall:

  • Zuweilen klappt die Zusammenarbeit nicht so, wie es wünschenswert ist. Zwischen beruflich Tätigen und freiwillig Engagierten gibt es Spannungen, Ehrenamtliche arbeiten nicht mit- sondern gegeneinander oder der Kontakt zu den Betroffenen ist belastet.
  • Rollen und Aufgaben sind in manchen Projekten ungeklärt oder unglücklich verteilt.
  • Bei interessanten und herausfordernden Aufgaben fällt es zuweilen schwer, das rechte Maß des Engagements zu finden; in der bezahlten Tätigkeit ebenso wie im Ehrenamt.
  • Die Begegnung mit Menschen, die ganz anders sind als man selbst, wirft Fragen auf, die man vielleicht sich so noch nie gestellt hat.
  • Manche Engagementbereiche sind persönlich und menschlich besonders herausfordernd und stellen hohe Anforderungen an die Fähigkeit zur Anteilnahme und Abgrenzung.

Wenn Sie daran interessiert sind, für Ihre konkrete Situation Klarheit zu gewinnen und Lösungsmöglichkeiten zu entwickeln, die auf Ihre Person und Ihr Team abgestimmt sind, kann Unterstützung durch Coaching oder Supervision hilfreich sein.

„Nachdenken unter Anleitung“ ist die Umschreibung für Gespräche mit einem ausgebildeten Supervisor oder einer Supervisorin zu Themen, die sich aus dem Arbeitsalltag ergeben. Dies können Einzelgespräche sein, Sitzungen mit dem gesamten Arbeitsteam oder Gruppenberatungen mit Menschen, die in vergleichbaren Aufgabenfeldern aktiv sind. Ziel ist, die eigene Arbeitsfähigkeit zu stärken, zu erhalten oder wiederherzustellen.

Unser Supervisionsangebot richtet sich gleichermaßen an freiwillig Engagierte, an Ehrenamtliche und an alle, die beruflich oder ehrenamtlich für den Einsatz von Freiwilligen zuständig sind. In einem Erstgespräch klären wir mit Ihnen die Zielsetzung, die geeigneten Maßnahmen  und den zeitlichen Rahmen der Supervision.

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, was Supervision und Coaching für das Ehrenamt leistet, können Sie hier ein Positionspapier der Deutschen Gesellschaft für Supervision herunterladen

Von der beratergruppe ehrenamt war Sarah G. Hoffmann an der Erstellung dieser Handreichung beteiligt.